• Adam

Nikolaikirche Leipzig

Das Wahrzeichen der Stadt Leipzig, ist die Nikolaikirche. Schon seit 854 Jahren steht sie in Leipzig und ist damit die älteste und auch größte Kirche Leipzigs. Vor allem auffällig ist das innere der Kirche gestaltet. Die Säulen sind im klassizistischen Stil gehalten und erinnern sehr stark an Palmen. Generell ist die Kirche hell und einladend gestaltet. Auch zu erwähnen, ist die Kirchenorgel, denn mit ihren 6.804 Pfeifen ist sie die größte Kirchenorgel ganz Sachsens. Die im ganzen Namen Stadt- und Pfarrkirche St. Nikolai heißende Kirche hat auch schon einige historische Momente miterlebt.


Beispielsweise hat Martin Luther hier 1539 seine ersten reformatorischen Reden gehalten, 1724 wurde von Johann Sebastian Bach die Johannespassion zum ersten mal aufgeführt und in den 1980er Jahren begann die Friedensbewegung der DDR und endete auch in der Nikolaikirche. Seither ist die Nikolaikirche bekannt für seine Montagsgebete, die als Beginn der friedlichen Revolution angesehen werden.