• Adam

Auerbacher Keller Leipzig


Auerbachs Keller, Leipzig.

“Wer nach Leipzig zur Messe gereist, ohne auf Auerbachs Hof zu gehen, der schweige still, denn das beweist: Er hat Leipzig nicht gesehn.”


Dieses alte Sprichwort zeigt. Wer in Leipzig ist Muss einmal in den Auerbach Keller gehen. Hier gibt es drei Bereiche: Im Restaurant “Großer Keller” gibt es sehr leckere, schön zubereitete, deutsche Speisen, die nicht ganz günstig aber dafür umso leckerer sind.Es ist bekannt, dass Goethe des öfteren Gast im Auerbacher Keller war. Er hat diesen sogar in seinem berühmten Stück “Faust” erwähnt. In Ehren daran gibt es im Auerbach Keller auch eine “Mephisto Bar”. Diese ist der einzige Teil des Auerbach Kellers, die oberirdisch liegt. Hier kann man tagsüber hausgemachte Gebäcken und Café ein und abends zu live Musik und Cocktails. Der dritte Teil des Auerbach Kellers sind die “historischen Weinstuben”. Diese sind vier Gaststuben, die für Gruppen und Veranstaltungen ab 20 Personen geöffnet werden.

4 Ansichten